Wolfgang Rempfer

 

1969              geb. in Hechingen

 

1996              Glasermeister

 

2000 - 2005   Studium der Bildhauerei an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe

 

2005 - 2006   Meisterschüler bei Prof. Stephan Balkenhol

 

2006              Stipendium in Meisenthal (F) „Art o Pie“

 

seit 2017        Projektraum Rochade, Karlsruhe

 

 

Einzel- und Gruppenausstellungen

 

 

2020   Plug In, Künstlerbund Baden - Württemberg in der Vertretung des Landes Baden - Württemberg beim Bund, Berlin

 

2019   dichmich, Kunstverein, Nürtingen*

 

2018   Spiel zu zweit, Projektraum Rochade, Karlsruhe*

 

2017   UND#9, Dragonerkaserne, Karlsruhe

 

2017   Rochade, Projektraum Rochade, Karlsruhe*

 

2015   continue2contain, Klang - Skulptur - Tanzperformance, Containerhalle Perfekt Futur, Alter Schlachthof, Karlsruhe

 

2015   Alle, Künstlerbund Baden - Württemberg in der Städtischen Galerie, Karlsruhe

 

2013   Dialog - Trialog, Museum Biedermann, Donaueschingen

 

          N°10, Tabakmagazin, Friedrichstal

 

2012   Deltabeben Regionale 12, Kunsthalle, Mannheim

 

          Kunstweg am Reichenbach

 

2011   Werders Wohnzimmer, Raum für Kunst, Karlsruhe

 

2010   Bel Etage, Galerie Voegtle, Karlsruhe*

 

          Volker Blumkowski & Wolfgang Rempfer, Kunstverein Wilhelmshöhe, Ettlingen*

 

2009   Marchtaler Fenster- Neue Kunst, Obermarchtal

 

          Art Karlsruhe, Impulse Galerie Christian Löhrl

 

2008   Regionale 9, CAC Fonderie, Mulhouse (F)

 

          Impulse 21, Impulse Galerie Christian Löhrl, Mönchengladbach

 

          Aquarium, Orgelfabrik, Karlsruhe

 

2007   Regionale 8, Musée des Beaux-Arts, Mulhouse (F)

 

          Etwas Besseres als den Tod finden wir überall, Kunstraum Engländerbau, Vaduz (FL)

 

          N°4, Tabakmagazin, Friedrichstal

 

2006   Das Reh ist Tod, „Art o Pie“, Meisenthal (F)

 

          Meisterschülerausstellung Top 06, Kunstverein Freiburg und CAF Ravensburg

 

2003   Tanzblattform, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe

 

 

* Einzelausstellung